Konsortialpartner

Folgende Konsortialpartner sind in diesem Forschungsprojekt involviert:

Die Drees & Sommer SE initiiert und koordiniert das Projekt und übernimmt federführend die Anforderungs- und Rahmenanalyse, die Konzeption der System- und Datenarchitektur und die Bewertung des Prototyps. Dabei fließt Expertenwissen in den Themenbereichen Smart Building, Smart City, BIM und Cradle-to-Cradle mit ein. Ebenso verfügt das Unternehmen über eine sektorenübergreifende Reichweite für die flächendeckende Verbreitung des Standards.

Kontakt:

Prof. Phillip W. Goltermann

Mail: phillip.goltermann@dreso.com | Tel: +49 40 514944-6348

Die STRABAG Real Estate GmbH Bereich Hamburg übernimmt federführend den Aufbau des Prototyps seitens der Hardware und die Anwendung auf das Großprojekt. Als Bauherr, Projektentwickler, Planer und Realisierer sowie Betreiber versteht sich STRABAG als Lieferer des Inputs zu Soll und Ist während der Bestandsaufnahme und der Testphase.

Kontakt:

Ulrica Schwarz

Mail: ulrica.schwarz@strabag.com | Tel: +49 40 20208-1200

Die Reos GmbH übernimmt wesentlich die technische Umsetzung der IoT-Integration und die Entwicklung standardisierter Schnittstellen. Dabei ist das junge Unternehmen vor allem für die Planung, Konzeption und Umsetzung des Prototyps und die spätere Übertragung in das reale Projekt verantwortlich.

Kontakt:

Dr. Jörg Tews

Mail: joerg.tews@reos.digital | Tel: +49 40 60770-330

Die HafenCity Universität Hamburg analysiert, evaluiert und dokumentiert die projektbezogenen Entwicklungen aus interdisziplinärer Perspektive. Sie testet und reflektiert die System- und Datenarchitektur anhand einer Testfassade mit umfangreichen Sensoren und Aktoren zur Verschattung und Lüftung.

Kontakt:

Prof. Dr.-Ing. Frank Wellershoff

Mail: frank.wellershoff@hcu-hamburg.de | Tel: +49 40 42827-5681